Einhausung der Bohranlage

Ein Auszug - Referenzen

Einhausung der Bohranlage T150 auf der Ölbohr- und Ölförderanlage Mittelplate, Nordsee

Die RWE Dea AG hat im Herbst 2010 damit begonnen, den Bohrturm der Bohranlage T150 auf der Ölbohr- und Ölförderinsel Mittelplate in der Nordsee mit Stahlblechelementen zu versehen. Diese Arbeiten werden von mehreren Unternehmen durchgeführt und sind mit besonderen Gefahren verbunden.
 
Gleichzeitig zur Einhausung werden Stillstandswartungen an der Bohranlage durchgeführt, die gleichfalls zu berücksichtigen sind. Sämtliche Arbeiten auf der Mittelplate unterliegen dem Bergrecht. Die Koordination von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz basiert also auf den deutschen bergrechtlichen Gesetzen sowie der Baustellenverordnung. Die Montagearbeiten wurden nahezu ausschließlich als seilgestützte Höhenarbeiten durchgeführt.
Aus diesem Grund und aufgrund der extremen Wetter- und insbesondere Windabhängigkeit wurden die Arbeiten auf Wunsch der RWE Dea AG unter permanenter Anwesenheit des SiGeKos durchgeführt.

 
Mehr Informationen zur Mittelplate erhalten Sie hier.
zurück
Share by: