Bemessung und Entwurf Vietnam

Ein Auszug - Referenzen

Bemessung und Entwurf von Wellenbrechern an der Küste der Provinz Soc Trang im Mekong Delta, Vietnam

Die Küste des Mekong Deltas unterliegt den dynamischen Prozessen von Erosion und Sedimentation, die durch das Abflussregime des Mekong und seiner Sedimentfracht, das Tideregime der Südchinesischen See und die durch den Monsunwind verstärkten küstenparallelen Strömungen dominiert werden. Die unkontrollierte Nutzung natürlicher Ressourcen zog in der Folge eine Gefährdung der schützenden Funktion des Mangrovenwaldes nach sich.

In den Fällen, in denen Mangroven als natürlicher Erosionsschutz alleine nicht mehr ausreichend sind, werden technische Lösungen des Küstenschutzes oder Kombinationen aus technischen und natürlichen Maßnahmen erforderlich.

An einer Fokusfläche in der Gemeinde Vinh Tan an der südwestlichen Grenze der Provinz Soc Trang wurde eine detaillierte Untersuchung zum Erosionsschutz durchgeführt, die die Installation von Wellenbrechern und Lahnungen sowie die spätere Rehabilitation von Mangroven im durch die technischen Maßnahmen geschützten Bereich vorsieht.

Auf der Basis physikalischer und numerischer Modellierung sowie von Messungen in der Natur wurden Erosionsschutzmaßnahmen geplant. Dabei wurde die Verwendung lokaler Materialien (Bambus) berücksichtigt, die viele Vorteile besitzen (Stärke des Materials, Verfügbarkeit, Preis). Die Pilotstudie bietet den betroffenen Provinzen eine nachhaltige und zeitnah umsetzbare Lösungsmöglichkeit für erosionsgefährdete Küstenabschnitte.
 
 
Weiter Informationen erhalten Sie hier.

zurück
Share by: